Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Seite im vollen Umfang zu nutzen.

Grußwort Prof. Dr. Götz Geldner

Prof. Dr. Götz GeldnerLiebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,


die 2. große jährliche Veranstaltung der Deutschen Anästhesiologie steht auch in diesem Jahr zum Herbstanfang vor der Tür. So freue ich mich Sie auch im Namen des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten zum 22. Hauptstadtkongress der DGAI in Berlin einladen zu können. Der nun letzte Kongress, der im Rahmen der Trilogie von dem Team um den Kongresspräsidenten Herrn Prof. Dr. F. Wappler veranstaltet wird, trägt das Kongressmotto „Sicher agieren“. Nach den beiden letzten Jahren „Kompetent entscheiden und klug handeln“ ist nun „Sicher agieren“ das zentrale Thema auf dem Kongress wie auch in unserer täglichen Praxis. Denn in unserem Fachgebiet können selbst kleinste Fehler fatale Konsequenzen nach sich ziehen. Daher sind Themen der richtigen Fehlerkultur und Fehlervermeidung für uns sehr wichtig. Hierbei kann uns der Kongress mit neuen Ideen und Facetten sicher gut helfen. Daher bietet der HAI eine sehr gute Plattform unsere tägliche Arbeit zu verbessern und sicher zu machen, durch den Wissensgewinn und auch die Diskussion und Aufarbeitung gemachter Fehler.

Mit der letzten Veranstaltung von Herrn Prof. Dr. F. Wappler endet die dreijährige Verantwortung von ihm und seinem Team für den HAI und an dieser Stelle möchte ich allen Beteiligten herzlich für die geleistete Arbeit danken.

Ich freue mich auch auf ein Wiedersehen mit Ihnen in Berlin und wie Sie wissen ist Berlin immer eine Reise wert.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Prof. Dr. G. Geldner
Präsident des BDA